pulsFOG Aerosolsysteme

Die Tierhaltung ist gefährdet durch eine große Zahl verschiedener Krankheitserreger, die u.a. von Insekten übertragen werden. Geflügelfarmen sowie die Schweine- mast mit großen Tierbeständen sind einem hohen Infektionsrisiko permanent ausgesetzt. Da das Mast- gewicht in der modernen Agrarindustrie schnell erreicht wird, müssen in kurzen Abständen empfindliche Jung- tiere zur Aufzucht eingesetzt werden. Um das Übertragen von Krankheitserregern auf die nachfolgenden Jungtiere zu verhindern, ist die Abtötung aller Insekten nach einer gründlichen Nassreinigung entscheidend.

Der physikalischen Reinigung hat eine schnelle Insek- tenabtötung bei noch warmem Gebäude vorauszugehen. Anschließend muss der Einsatz von wirkungsvollen Breitband-Desinfektionsmitteln erfolgen, sowohl für die den Raum umgebenden Flächen als auch gegen luftgetragene Keime.

Der Einsatz herkömmlicher Methoden wie die der Nass- desinfektion hat sich als wenig effizient erwiesen und ist nicht mehr dem Stand der Technik entsprechend. Nur Böden können damit ausreichend behandelt werden (Spritzschatten). An Wänden und Decken bleiben viele Stellen mit Krankheitserregen und Ungeziefer kontaminiert.

Mit herkömmlichen Hochdruckverfahren werden große Mengen verdünnten Wirkstoffes über Betonböden und andere harte Oberflächen ins Abwasser gespült. Dies ist nicht nur verschwenderisch und unökonomisch, sondern führt auch zu unnötiger Verschmutzung des Grund- wassers und der Umwelt. Eine effektivere und kosten- günstigere Desinfektion ist mit der Vernebelung zu erreichen, weil geringere Wirkstoffmengen zum Einsatz kommen.

Sowohl in bäuerlichen mittelständischen Betrieben, wie auch in Zucht- und Mastfarmen werden Desinfektions- und Schädlingsbekämpfungsprodukte mit einem richtig dimensionierten Pulsfoggerät effektiv und sicher (personenunabhängig) ausgebracht. Alleine durch die Wirkstoffeinsparung hat sich der Anschaffungspreis eines Gerätes in kurzer Zeit amortisiert.